Startseite
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  23.06.2022 Ausflug nach Polen  +++     
     +++  23.06.2022 Sportfest  +++     
     +++  21.06.2022 Neues aus der Grundschule  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

"Jeder kann ein Held sein"

16.12.2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter diesem Motto starteten wir in die letzten Schultage des Jahres 2021. Nachdem dieses Projekt schon mehrfach wegen Corona verschoben wurde, freuten wir uns umso mehr, dass es in diesem Jahr endlich klappte.

 

Schon am Sonntag machten sich die ersten, der insgesamt 8 Heldenmacher, auf in das kleine, beschauliche Dolgelin, um am Montag, aus 155 kleinen, ganz große Helden werden zu lassen. Die Heldenmacher, das waren junge Studenten der Medizin, die ehrenamtlich an Schulen Kindern zeigen, wie sie sich im Notfall verhalten können. Initiiert wird dieses Projekt durch den Pepiniere e.V., der sich im Juni 2016 gründete, um Kenntnisse der Ersten Hilfe z. B. in Schulen kostenlos zu vermitteln. Es geht bei diesem Projekt darum, in Notfallsituationen Hemmungen abzubauen und Kindern Mut zu machen, nicht wegzusehen, wenn Hilfe gebraucht wird. Kinder sollen, unabhängig von ihrem Alter oder ihrer Herkunft, lebensrettende Kenntnisse erproben und Sicherheit im Umgang mit ihnen erlangen.

 

So wurde an diesen 2 Tagen nicht nur ausprobiert, wie man jemanden in die stabile Seitenlage bringt oder Herzdruckmassagen ausführt (selbstverständlich am Modell), sondern auch Verbände anlegt, sich selbst in Gefahrensituationen schützt (Eigenschutz) und welche Nummern im Notfall gewählt werden müssen. Am Ende der kleinen Exkursion in die Welt der Erste-Hilfe-Maßnahmen erhielten die kleinen, großen Helden ein Heldendiplom. Und wer weiß, vielleicht gibt es auch Schüler unter ihnen, die ermutigt und begeistert später einen medizinischen Beruf wählen, weil sie dieses Projekt dazu angeregt hat.

 

Mit im Boot waren an diesen Tagen Katja (Fachwart für Brandschutzerziehung) und Björn Marggraf der Feuerwehr Lietzen. Sie übernahmen parallel dazu die Brandschutzerziehung unserer Schüler mit kleinen Experimenten, besprachen die Aufgaben der Feuerwehr und führten eine Fettexplosion durch. Hierbei ging es darum, den Schülern zu verdeutlichen, wie schnell so ein Brand in jedem Haushalt entstehen kann und wie man ihn am schnellsten löscht.

 

Wir danken allen Akteuren, die uns mit viel Engagement und Herzblut in diesen 2 Tagen ihre für alle Menschen so wichtige Arbeit näher brachten.

 

A. Riedel - Schulleiterin

 

Bild zur Meldung: "Jeder kann ein Held sein"

Fotoserien


Projekt "Jeder kann ein Held sein" (16.12.2021)

Urheberrecht:
Die Fotos sind Eigentum unserer Schule und der Eltern, deren Kinder hier abgebildet sind. Vervielfältigungen und/oder die Weitergabe sind nur mit Erlaubnis unserer Schule und der entsprechenden Sorgeberechtigten statthaft.